Was ist Phishing?

J.Balters (Techpirat)VonJ.Balters (Techpirat)

Was ist Phishing?

Phishing ist eine Form des Internetbetrugs, bei der Betrüger versuchen, vertrauliche Informationen wie zum Beispiel Benutzernamen, Passwörter oder Kreditkarteninformationen von Internetnutzern zu erhalten. Dies geschieht oft, indem die Betrüger den Nutzern gefälschte E-Mails oder Webseiten schicken, die legitim aussehen, aber in Wirklichkeit dazu dienen, die Nutzer zu täuschen und ihre Informationen zu stehlen. Es ist wichtig, immer vorsichtig zu sein, wenn man im Internet unterwegs ist, und niemals vertrauliche Informationen an unbekannte Personen oder Webseiten weiterzugeben.

Wie können sich Unternehmen von Phishing schützen?

Um sich vor Phishing-Angriffen zu schützen, können Unternehmen einige Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit ihrer Netzwerke und Systeme zu verbessern. Zunächst sollten sie sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter gut geschult sind, um die Risiken zu erkennen und zu verstehen, wie sie damit umgehen können. Dazu gehören auch regelmäßige Schulungen und die Bereitstellung von Ressourcen, die ihnen dabei helfen, ihr Wissen auf dem neuesten Stand zu halten.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Verwendung von starkem Passwort-Management und die Einführung von zweistufigen Authentifizierungsverfahren. Diese Maßnahmen helfen dabei, sicherzustellen, dass nur autorisierte Personen auf sensibles Unternehmensmaterial zugreifen können.

Unternehmen sollten auch die Verwendung von Firewalls und Intrusion Detection Systems (IDS) in Betracht ziehen, um potenziell gefährliche Netzwerkaktivitäten zu überwachen und darauf zu reagieren.

Abschließend sollten Unternehmen auch sicherstellen, dass ihre Sicherheitssoftware regelmäßig aktualisiert wird, um sicherzustellen, dass sie auf dem neuesten Stand bleibt und die neuesten Bedrohungen abwehren kann. Auf diese Weise können sie sich besser vor Phishing-Angriffen schützen und die Sicherheit ihrer Netzwerke und Systeme gewährleisten.

Wie funktioniert das zweistufigen Authentifizierungsverfahren?

Das zweistufige Authentifizierungsverfahren, auch als „Two-Factor Authentication“ (2FA) bekannt, ist ein Verfahren, bei dem ein Benutzer zwei verschiedene Methoden verwenden muss, um sich zu authentifizieren und auf ein System oder eine Anwendung zuzugreifen.

Bei diesem Verfahren wird der Benutzer zunächst aufgefordert, seinen Benutzernamen und sein Passwort einzugeben. Nachdem der Benutzer diese Informationen eingegeben hat, wird er aufgefordert, einen zweiten Faktor zu bestätigen, wie zum Beispiel einen Code, der per SMS an sein Mobiltelefon gesendet wird, oder eine TAN, die er per E-Mail erhält.

Erst wenn der Benutzer beide Faktoren erfolgreich bestätigt hat, wird ihm der Zugriff auf das System oder die Anwendung gewährt.

Das zweistufige Authentifizierungsverfahren bietet eine erhöhte Sicherheit, da es für einen Angreifer deutlich schwieriger ist, sich Zugang zu einem System zu verschaffen, da er nicht nur das Passwort des Benutzers kennen muss, sondern auch den zweiten Faktor bestätigen muss. Auf diese Weise können Unternehmen die Sicherheit ihrer Systeme und Netzwerke verbessern und sich besser vor Hackern und anderen Bedrohungen schützen.

(Visited 4 times, 1 visits today)

Über den Autor

J.Balters (Techpirat)

J.Balters (Techpirat) administrator

Als Betreiber eines Computer und Handy Notdienst verfüge ich über Jahrelange Erfahrung in den Bereichen Smartphones, PC und Mac Computer. Als ehemaliger Inhaber eines Web- und Serverhosting-Unternehmens (mit über 1.500 eigenen Kunden) bringe ich fundierte Kenntnisse und Erfahrungen aus den Bereichen Online-Marketing (SEA u. SEO), Sicherheit, Hosting und Online-Shops mit. Im Rahmen diverser Kundenaufträge konnte umfangreiches Wissen gesammelt und angewandt werden, welches in der PC- Notdienst und Rettung als "TechPirat" seine Anwendung findet. Ich nehmen mich selber nicht ernst -Die Sicherheit meiner Kunden nehmen ich dagegen sehr Ernst! Vergessen Sie nicht meinen YouTube Kanal zu Abonnieren https://goo.gl/fnjKCu  ;-)

Call Now Button